fbpx

Zwetschgen-Strudel

3. Oktober 2019

Apfelstrudel kennt jeder. Doch wie wär’s mit etwas herbstlichem? Probiere diesen leckeren und süssen Strudel gefüllt mit gekochten Zwetschgen. Wusstest du eigentlich, dass Zwetschgen die Verdauung anregen und das Nervensystem unterstützen? Dann solltest du spätestens jetzt diesem Steinobst mehr Beachtung schenken. En Guete!

Zutaten

1/2 Packung Strudelteig

600 g reife Zwetschgen

150 g Butter

100 g Rohzucker

1/3 Zimt

1/3 Nelke

1 Eigelb

Du bist ein Schleckermaul?

Noch mehr süsse Rezepte gibt’s hier.

Zubereitung

1

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

2

Zwetschgen mit dem Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur für circa 15 Minuten köcheln lassen.

3

Zimt und Nelken am Schluss hinzufügen und umrühren. Kurz abkühlen lassen.

4

Butter in einem Topf schmelzen.

5

Den Strudelteig auf die Arbeitsfläche legen und mit geschmolzener Butter bepinseln.

6

Eine grosszügige Menge der gekochten Zwetschgen sorgfältig der Länge nach auf dem Teig verteilen und danach einwickeln. Die Grösse bzw. Dicke kann man selber bestimmen.

7

Weiter machen bis die Füllung fertig ist. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech platzieren.

8

Den Backofen bei 185°C Umluft vorheizen. Bei Bedarf den Strudel mit einem Messer gravieren.

9

Eigelb mit zwei Tropfen Wasser schlagen und den Strudel damit bepinseln.

10

Circa 30 Minuten goldbraun backen.

11

Mit Puderzucker und einer Kugel Glace servieren. Den Strudel kannst du warm oder kalt geniessen.

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.