fbpx

Erbsen-Hummus

4. April 2019

Wir alle kennen und lieben Hummus. Doch der Klassiker aus der orientalischen Küche ist vielseitiger als du denkst. Mische einfach ein paar grüne Erbsen dazu und schon hast du einen farbigen Blickfang auf dem Apéro-Tisch.

Zutaten

250 g tiefgefrorene Erbsen

250 g weich gekochte Kichererbsen

2 EL Olivenöl

1 Zwiebel

1 Bund Dill oder Minze

2 Knoblauchzehen

1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel

Saft von einer Zitrone

150 g Tahini

50 ml Wasser

Salz & Pfeffer

Vegan und hungrig?

Lass dich von vielen weiteren veganen Leckereien inspirieren.

Zubereitung

1

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

2

Das Öl in einer Pfanne leicht erhitzen und die Zwiebel für 2 Minuten andünsten. Anschliessend den Knoblauch hineingeben und weiter für eine Minute anbraten.

3

Die Erbsen in die Pfanne hinzufügen und für ca. 8 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

4

Dill oder Minze hacken und nach Belieben in die Erbsen verrühren. 3 Esslöffel der Erbsen für die Garnitur auf der Seite lassen.

5

Die gekochten Kichererbsen (ihr könnt auch Kichererbsen aus der Dose verwenden) abspülen und  zusammen mit den gekochten Erbsen und dem Zitronensaft in den Küchenmixer geben.

6

Die Masse cremig mixen und in eine Schüssel ausleeren. Mit einer Kelle die Tahiti-Paste inkorporieren. Der Hummus wird automatisch etwas dickflüssiger nach der Zugabe vom Tahini.

7

Mit Erbsen garnieren und mit verschiedenen anderen Mezze geniessen!

Tipps für das Rezept:

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.