fbpx

Vegane No-Bake Schokoladen-Tarteletten

6. Juni 2018

Wer behauptet, dass vegane Desserts fade schmecken, hat noch nie diese leckeren No-Bake Tarteletten probiert. Ein Schokoladentraum, der auch Nicht-Vegane umhauen wird – hübsch, simpel und glutenfrei. En Guete!

Zutaten

Für die Basis:

6 entsteinte Datteln. frisch oder getrocknet

150 g glutenfreie Haferflocken

100 g gemahlene weisse Mandeln

3 EL Ahornsirup

3 EL Kokosöl

2 Prisen Zimt

 

Für die Füllung:

200 ml Kokosmilch, kalt vom Kühlschrank

200 g dunkle Schokolade, 80% Kakao

1 TL Vanille-Paste

2 EL Ahornsirup

Mandeln, Granatapfel-Kerne oder Cranberries zum Garnieren

Vegan und hungrig?

Lass dich von vielen weiteren veganen Leckereien inspirieren.

Zubereitung

1

Kokosöl bei mittlerer Temperatur schmelzen.

2

Alle Basis-Zutaten in einem Standmixer gut pürieren.

3

Die Masse gleichmässig in runden kleinen Förmchen oder in einer grossen Form verteilen.

4

30 Minuten im Kühlschrank lassen und danach mit den Händen nochmals formen.

5

Öffne die Kokosmilch-Packung und trenne die «harte» Kokos-Crème mit einem Löffel vom flüssigen Kokoswasser.
Tipp: Kokoswasser nicht entsorgen, da es sich perfekt für leckere Smoothies eignet.

6

Die Kokos-Crème zusammen mit der Schokolade, Vanille-Paste und dem Ahornsirup in einem Wasserbad schmelzen.

7

Die Tarteletten mit der Schoggi-Masse auffüllen und für 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

8

Mit Mandeln und Blüten garnieren und geniessen!

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.