fbpx

Baby-Auberginen auf Kurkuma-Ingwer-Sauce

25. Oktober 2017

Für die, die es im Kleinformat mögen: Diese Baby-Auberginen auf cremiger Kurkuma-Ingwer-Sauce machen als Appetizer einfach Lust auf mehr. Begeistert eure Gäste mit dieser vegangen Fusion-Vorspeise!

Zutaten

8 Baby-Auberginen

1 Zwiebel

1 Limette

1 EL geriebene Ingwer

1 EL gehackte Minze

1 EL Petersilie

50 g Kurkuma (Turmeric)

1 TL Curry

500 g Kokosmilch

1/2 TL Süsspaprika-Pulver

4 EL Sesamöl

1 Prise Kreuzkümmel, gemahlen

Salz & Pfeffer

Video abspielen

Keine Lust, selber zu kochen?

Buche für einen lockeren Abend zuhause oder fürs Catering in der Firma.

Zubereitung

1

Baby-Auberginen waschen, halbieren und auf der fleischigen Seite gravieren. Die Auberginen auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.

2

Mit Kreuzkümmel, Süsspaprika, Salz, Pfeffer und 2 Esslöffel Sesamöl bestäuben. Die Auberginen mit den Händen massieren bis sie die Marinade mit dem Öl und den Gewürzen aufgenommen haben.

3

Die Auberginen mit der fleischigen Seite nach unten im auf 190°C vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.

4

Die Zwiebel, die Minze, die Petersilie fein hacken. Die Kurkuma und den Ingwer schälen und reiben.

5

Restliches Sesamöl in einem Topf geben und erhitzen. Die gehackte Zwiebel hineingeben und ca. 1 Minute dünsten.

6

Ingwer, Kurkuma, Pfeffer sowie Salz hinzufügen und weiter ca. 2 Minuten dünsten. Mit Kokosmilch ablöschen und bei mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten kochen.

7

Die Limetten im Topf auspressen und alle gehackten Kräuter hineingeben.

8

Mit den gebackenen Baby-Auberginen servieren und geniessen!

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.