fbpx

Falafel an Tahini-Sauce

14. April 2020

Der Frühling ist offiziell hier! Was gibt es da Besseres, als draussen auf dem Balkon oder im Garten Mezze zu geniessen? Die feinen Falafel eignen sich für jeden Anlass: als Picknick am See, für den Partyabend oder als Wohlfühl-Snack zu Hause. Eine himmlische Tahini-Sauce rundet den Genuss ab.

 

Zutaten

Für die Falafel:

500 g Kichererbsen 24 Stunden in Wasser quellen lassen, ergibt 900 g eingeweichte Kichererbsen

1 grosse Zwiebel

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 TL Salz

1 TL Kreuzkümmelpulver

1 TL Pfeffer

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Natron

130 ml Zitronensaft

50 ml Olivenöl

50 g Petersilie

100 g Kichererbsen- oder Weißmehl

Rapsöl, zum Frittieren

 

Für die Tahini-Sauce:

200 g Tahini-Paste

150 ml Wasser, lauwarm

80 ml Zitronensaft

1 Zitrone, Schale gerieben

1 Knoblauchzehe, fein gerieben

1/2 TL Pfeffer

1/2 TL Salz

Noch ein passender Weisswein dazu?

Dieses Gericht schmeckt am besten mit einem Sauvignon Blanc Südsteiermark von Landolt Weine.

Zubereitung

1

Für die Falafel die Kichererbsen abtropfen und im Mixer zusammen mit der Zwiebel, Knoblauch, Natron, Öl, Zitronensaft und allen Gewürzen pürieren. Ein paar kleine Stückchen dürfen ruhig bleiben.

2

Masse in eine Schüssel geben und mit dem Mehl von Hand kneten, bis sich die Zutaten gut verbinden. Schüssel mit Frischhaltefolie verschliessen und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

3

Aus der Falafel-Masse etwa 45 baumnussgrosse Kugeln formen. Falls sie dabei zu sehr klebt, die Hände befeuchten.

4

Brattopf zu zwei Dritteln mit Öl füllen und auf 170°C erhitzen. Kugeln darin portionsweise rund 5 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind. Es ist wichtig, dass das Öl richtig heiss ist und die Kichererbsen-Bällchen genug Platz haben, damit sie rundum knusprig werden. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Haushaltspapier abtropfen lassen.

5

Für die Tahini-Sauce: alle Zutaten zusammen in einer Schüssel verrühren. Allenfalls mit etwas Wasser verdünnen, falls sie zu dickflüssig ist.

Wie wär’s mit einem erfrischenden Glas Weisswein dazu? Der Sauvignon blanc aus der Südsteiermark von Landolt Weine harmoniert mit seiner leichten Aprikosennote und einem Hauch von Honig hervorragend mit den würzigen Falafeln.

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.