fbpx

Feigen-Polenta mit Wildpilzen

28. Oktober 2019

Polenta klingt nicht gerade sexy, oder? Dann werde ich dich jetzt vom Gegenteil überzeugen: Diese cremige, herzhafte und pfiffige Polenta wird deine Sinne verführen. In Rotwein eingelegte Feigen und gebratene Wildpilze machen Lust auf mehr und sorgen dafür, dass sich diese Beilage vor nichts verstecken muss – herbstlich, saisonal und wahnsinnig lecker.

Zutaten

500 g Polentagriess

1,5 l Gemüse-Boullion

400 g getrocknete Feigen

1 kg Wildpilze (Eierschwämmli, Portobello, Kräuterseitling oder Austernpilze)

500 ml kräftiger Rotwein

1 EL frische Rosmarin, gehackt

100 g Butter

300 g geriebener Parmesan

50 ml Olivenöl

Salz und Pfeffer

Frische Feigen und Kresse (zum garnieren)

Noch ein passender Rotwein dazu?

Dieses Gericht schmeckt am besten mit einem Bala Perdida D.O. Alicante.

Zubereitung

1

Die Feigen in kleine Stücke schneiden und in Rotwein einlegen. Über Nacht im Kühlschrank einweichen lassen.

2

Gemüse-Bouillon am besten hausgemacht in einem Topf köcheln lassen und die Polenta hineingeben.

3

Bei niedriger Temperatur mit einer holzigen Kelle ständig für ca. 5 Minuten köcheln.

4

Die Feigen mit dem Wein sowie dem gehackten Rosmarin in die Polenta hineingeben und weiter 5 Minuten köcheln lassen. Wichtig: Ständig umrühren!

5

Sobald die Polenta cremig aussieht, Butter und Parmesan hinzufügen und noch weitere 5 Minuten kochen.

6

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen.

7

Öl in einem Topf geben und leicht erhitzen. Die Pilze halbieren oder vierteln und ca. 2 Minuten pro Seite anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8

Die Pilze mit der cremigen Polenta servieren. Mit Feigen und Kresse garnieren und geniessen.

Perfekt zur Feigen-Polenta passt der spanische Bala Perdida von Landolt Weine. Der Rotwein ist intensiv und mit einem langen Abgang versehen.

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.