fbpx

Weihnachts-Babka mit Pistazienfüllung

22. Dezember 2020

Was wäre Weihnachten ohne selbst gebackene Leckereien? Dabei müssen es nicht immer Zimtsterne und Mailänderli sein. Der Weihnachts-Babka sorgt für leckere Abwechslung auf dem Weihnachtstisch. Babka ist übrigens ein unwiderstehlich fluffiger, Brioche-ähnlicher Hefekuchen aus Osteuropa und dort eigentlich ein typisches Ostergebäck. Die Pistazienfüllung macht ihn aber so richtig weihnachtlich und die hübsche Kranzform schmückt den festlich gedeckten Tisch zusätzlich.

Zutaten

Für den Hefeteig:

500 g Mehl

250 ml Milch

20 g frische Hefe oder 7 g Trockenhefe

90 g Zucker

70 g Butter

1 Prise Salz

1 Eigelb (optional)

 

Für die Pistazien-Füllung:

200 g Pistazien

50 ml Pistazien- oder Sesamöl

80 g Zucker

1/2 TL Zimt

Du verwöhnst deine Liebsten gerne an Weihnachten?

Lass dich von diesen festlichen Hauptgängen und Desserts inspirieren!

Zubereitung

1

Zuerst bereiten wir den Hefeteig zu. Dazu die Milch erhitzen bis sie lauwarm ist. Zucker und Hefe hinzugeben und mit einer Gabel so lange umrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat.

2

Das Mehl in eine grosse Schüssel geben, die Milch-Mischung dazu giessen und vorsichtig umrühren.

3

Butter schmelzen und auf eine lauwarme Temperatur abkühlen lassen. Anschliessend mit allen restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Kurz durchkneten.

4

Den Babka-Teig mit Frischhaltefolie zudecken und an einem warmen Ort für eine Stunde aufgehen lassen.

5

Währenddessen wenden wir uns der Füllung zu. Pistazien zuerst fein mahlen. Dafür benötigst du einen guten Mixer. Ich habe zum Beispiel den Braun MultiQuick 9 Stabmixer verwendet.

6

Die gemahlenen Pistazien mit Pistazienöl, Zimt und Zucker vermischen und weitere 3 Minuten mahlen. Am Schluss entsteht eine cremige Paste.

7

Ist der Teig aufgegangen, den Ofen auf 180°C vorheizen.

8

Den Hefeteig 1 cm dick zu einem grossen Rechteck ausrollen und die Pistazienpaste gleichmässig darauf verteilen.

9

Das Rechteck von der längeren Seite so aufrollen, dass du eine lange Rolle erhältst.

10

Die Rolle längs mit einem scharfen Messer halbieren und so nach oben aufklappen, dass sich 2 Teigstränge ergeben.

11

Nun die beiden Stränge umeinander legen und zu einem Kreis formen. Die Enden gut miteinander verbinden. 

12

Optional: Eigelb mit ein paar Wassertropfen vermischen und den Zopf bepinseln. Mit Hagelzucker bestreuen.

13

Den Babka nochmals 30 Minuten aufgehen lassen und bei 180°C auf mittlerer Stufe 40 Minuten backen bis er schön goldbraun wird.

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.