fbpx

Rhabarber-Wähe

8. April 2018

Was für eine leichte Wähe zum Kaffee oder zum Brunch. Die Kinder können sie in der Schule als Pausensnack mitnehmen oder als eine gesunde Dessert-Variante geniessen. Denn: Diese Rhabarber-Wähe enthält keinen Zucker und keinen Rahm.

Zutaten

Für den Teig:

200 g Mehl

1/2 TL Salz

75 g Butter, kalt und in Stücken

100 ml Wasser

 

Für den Guss:

2 Eier

200 ml Milch

100 g Mascarpone oder Frischkäse

1 EL Vanilleextrakt

2 EL Honig

1 Prise Zimt

500 g Rhabarber

3 EL Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen

Du magst es fruchtig?

Hier dreht sich alles um süsse Früchtchen.

Zubereitung

1

Für den Teig: Mehl und Salz in einer Schüssel miteinander mischen

2

Butter mit dem Mehl von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben, bis sie aussieht wie geriebener Parmesan.

3

Wasser dazugiessen und zu einem weichen, glatten Teig zusammenfügen. Um einen mürben Teig zu erhalten, diesen nur zusammendrücken und nicht kneten.

4

Teig zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen.

5

Für den Guss: Eier, Milch, Mascarpone, Honig, Zimt und Vanille in einer Schüssel mischen.

6

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick, rund auswallen. Teig aufs Blech legen und mit einer Gabel dicht einstecken.

7

Backofen auf 220°C vorheizen.

8

Die Rhabarber waschen, leicht schälen und in kleine gleichmässige Stücke schneiden.

9

Die gemahlene Haselnüsse auf dem Teigboden verteilen und die Rhabarber-Stücke sorgfältig in einer Schicht auf dem Teig verteilen.

10

Den Guss dazugeben und bei 220° ca. 35 Min backen – auf Höhe 2 von 5 des Backofens.

Tipps für das Rezept:

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.