fbpx

Feigenkuchen mit Ricotta

2. Oktober 2017

Fit für die Feigen-Saison? Dann gönne dir diesen leckeren Herbst-Kuchen mit meiner Lieblingsfrucht. Passt perfekt zu Kaffee oder einfach als Nachtisch.

Zutaten

Für den Kuchenteig:

100 g Butter, kalt und in Würfel geschnitten

200 g Weissmehl

1/2 TL Salz

ca. 1/2 dl Wasser

 

Für die Füllung (Guss):

200 g Ricotta oder Mascarpone

250 g frische Feigen

Eier

80 g gemahlene Haselnuss oder Mandel

80 g Zucker

1/2 TL Zimt

 

Für die Garnitur:

50 g frische Feigen

wenig Puderzucker

Keine Lust zu kochen?

Mehr Zeit für deine Gäste – mehr Genuss für dich. Buche Laz für einen unvergesslichen Anlass.

Zubereitung

1

Für den Teig Mehl und Salz mischen. Butter dazugeben, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen.

2

Wasser hineingiessen, zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten.

3

Zwischen zwei Backpapier-Bögen legen, etwas flachdrücken, mit Wallholz auf die Grösse des Bleches auswallen. Auf Blech legen, überlappendes Papier samt Teig mit der Schere wegschneiden. Oberes Backpapier entfernen. Wenn nötig Rand ausbessern.

4

Im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen.

5

Den Zucker mit den Eiern in eine Schüssel hineingeben und ca. 3 Minuten schlagen.

6

Zimt und Ricotta dazugeben und weiter 1 Minute schlagen.

7

Wenn der Teig kühl ist, dann eine Schicht Haselnuss gleichmässig darauf streuen.

8

Die Feigen in Scheiben schneiden und gleichmässig auf dem Teig verteilen.

9

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

10

Den Guss darauf giessen und ca. 40 Minuten bei 180°C backen.

11

Mit Puderzucker bestreuen und zum Kaffee geniessen!

Über den Autor

Lazaros Kapageoroglou

Eine Kombination aus griechischer Gastfreundschaft und langjähriger Erfahrung als Profi-Koch: Das ist Laz‘ Erfolgsrezept.
Rezept teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Mehr Rezepte:

Bleib auf dem Laufenden.

Abonniere meinen Newsletter und verpasse keine Rezepte, Angebote und Gewinnspiele.